Zitat
Helmut Berends

Smart Cities (2008-2011)

Förderung
Das Projekt Smart Cities wird durch das INTERREG IVB Nordseeraum-Programm gef√∂rdert.

Projektdauer
September 2008 bis Oktober 2011

Auftraggeber
Bremerhavener Gesellschaft f√ľr Investitionsf√∂rderung und Stadtentwicklung mbH (BIS GmbH)

Leistungen
-  Beratung des deutschen Partners w√§hrend der Projektantragsphase
-  Unterst√ľtzung beim Projekt- und Finanzmanagement sowie √Ėffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

Ziele und Inhalte
Ziel des Projektes ist es ein nachhaltiges Innovations-Netzwerk von Kommunen und Hochschulen zu etablieren. Besonderer Schwerpunkt der Arbeit liegt hierbei auf Technologie und öffentlicher Verwaltung.
Neben dem Test und der Anwendung neuer e-Government Dienste sind Umsetzungen im Bereich der Mobilen Dienste und B√ľrgerbeteiligungen zur st√§dtischen Entwicklung in diesem Bereich geplant. Die Einbindung stadtplanerischer Aspekte insbesondere im Quarties-Mmanagement sind dabei ebenso im Fokus wie die Einbindung lokaler KMUs.

Projektpartner (Auswahl)
Interkommunale Leiedal (BE, Hauptpartner), Stadt Osterholz-Scharmbeck (DE) , Kortrijk (BE), Groningen (NL), Kristiansand (NO), Karlstad (SE), Norfolk County Council (UK), Edinburgh (UK), Napier University (UK)

Projektbudget
Alle Projektpartner: 6,732 Mio Euro
BIS GmbH: 0,458 Mio Euro

Projekt Website:  www.smartcities.info

Projektlogo

√ĖPNV in Bremerhaven

Kick-off Meeting Kortrijk (BE) September 2008


top